Sportwetten: Neukundenbonus bei österreichischer Bundesliga

Veröffentlicht von

Wenn die Champions League wiederum beginnt, dann ist Hölle am Dach. Man kann es drehen und wenden wie man will, aber gerade während der Champions League spielen die Leidenschaften verrückt und mit der Leidenschaft kommt auch ein zusätzliches Maß an Überlegenheit und Freude, die sich in vielen Ecken und Enden auszubreiten versucht.

TOP 3 Anbieter - (Aktualisiert: 18.10.2018)


 
Betway

 
Wettbonus
150€

 
Jetzt Wetten!

 
Bet3000

 
Wettbonus
150€

 
Jetzt Wetten!

 
ladbrokes

 
Wettbonus
300€

 
Jetzt Wetten!

Dabei spielen natürlich auch die Emotionen eine sehr große Rolle.

Die Emotionen sind es, die einen Menschen durchaus gefallen und zu Dingen verleiten lassen, die man unter normalen Umständen nicht getan hat.

Vielleicht nutzen viele Wettanbieter auch aus diese Grund die emotionale Darstellung von Fans in ihren Videos und zeigen wie sie ganz wild vom Smartphone aus drauf los wetten. Es geht darum, sich in einem besonderen Maße an viele Dinge heranwagen und dadurch auch noch einen großen Gewinn einfahren. Wie hoch der Gewinn ist hängt aber letztlich auch vom Glück ab.

Die aktuelle Champions League Saison hat jedenfalls schon begonnen und damit auch das Glück. Es wurde wiederum darauf abgestellt, sich gezügelt auf die Wetten vorzubereiten, denn man hat ja schließlich nicht nur ein Spiel zur Auswahl. Sportwetten Bonus Anbieter Vergleich Aktuell scheinen die Spiele von Salzburg (also hier ist natürlich Red Bull Salzburg gemeint) ein sehr großer Renner zu sein, denn die Bullen von Didi Mateschitz dürften einen ganz guten Lauf derzeit haben. Wer auf einen Sieg der Salzburger Bullen gewettet hat, ist auch schon etwas reicher als vor dem Spiel.

So hat zum Beispiel gerade erst Takumi Minamino mit seinem Tor Salzburg in die Champions League Playoff geholfen bzw. geschossen. Takumi Minamino erzielte am Dienstag den Siegtreffer für Red Bull Salzburg und verhalf der österreichischen Bundesliga Mannschaft in der dritten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League zum 4: 0 Gesamtsieg gegen Shkendija.

Nach einem torlosen Remis in der zweiten Minute der Strafzeit schickte Minamino einen Rechtsschuss von der Strafraummitte an Torhüter Kostadin Zahov vorbei.

Der japanische Spielmacher war in der 2. Hälfte zu später Minute in der Philip II Arena in Skopje, Mazedonien, eingewechselt worden. Mit dem Sieg gegen den mazedonischen Erstligisten hat Salzburg in der Playoff-Runde der Champions League einen Platz in der Playoff-Runde der UEFA Champions League erreicht. Dort trifft er in der ersten von zwei Runden nun auch auf den serbischen Klub Red Star Belgrade. Man darf also gespannt sein wie es dem Team nun in weiterer Folge gehen wird. Immerhin konnten die Bullen ja bereits in der letzten Saison sehr stark auftrumpfen. Zum Wetten wird es also einige Chancen geben.